Datenschutz

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Der Verein Sonne beweg Berge e.V. nimmt den Schutz und die Sicherheit der persönlichen Daten sehr ernst. Am 25. Mai 2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung, kurz „EU-DSGVO“ in Kraft. Die EU-DSGVO hat das Ziel, das Datenschutzniveau innerhalb der gesamten EU auf einen einheitlich hohen Standard zu setzen. Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

Merkblatt Informationen zum Datenschutz

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten ist der Sonne bewegt Berge e.V. , Würzburger Str. 22, 04207 Leipzig. Die Datenschutzbeauftragte des Sonne bewegt Berge e.V. ist Kerstin Reiprecht, Königsteinstr. 79, 04207 Leipzig, E-Mail: datenschutz@sonne-bewegt-berge.de Tel:  0341-4111250.

  1. Welche Daten und Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Freizeit-/ Gesundheits-/Reha-sport-Teilnahme von Ihnen oder zulässigerweise von Dritten (Ärzte, Versicherungen) erhalten. 

  1. Welche Arten von Daten werden verarbeitet?

Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Personalien (Name, Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum) und andere Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer oder E-Mail-Adresse).

Im Rahmen des Rehasports erfassen wir außerdem Gesundheitsdaten, die aus Ihrer Rehasport-Verordnung hervorgehen.

  1. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Grundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum Zwecke der Vertragserfüllung im Rahmen des jeweiligen Sportangebots, außerdem bei Rehasport zur Abrechnung mit den Krankenkassen (Art. 6 DS-GVO). Ferner werden personenbezogene Daten für die Wettkampfteilnahme an die Dach-verbände gemeldet.  Ferner werden personenbezogene Daten zur Beantragung von Fördermitteln an die übergeordnete Sportverbände und Ämter der Stadt Leipzig weitergeleitet. Diese Zwecke der Verarbeitung sind rechtmäßig und bedürfen keiner Einwilligung. Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Der Widerspruch sollte an oben genannte Stelle erfolgen.

Im Rahmen der Berichterstattung über sportliche Ereignisse werden personenbezogene Daten einschließlich Bilder auf der Internetseite des Vereins, in Aushängen in unseren Sportstätten, in Auftritten des Vereins in sozialen Medien veröffentlicht und an lokale und regionale Medien übermittelt. Zusätzliche Angaben von Gesundheitsdaten bzw. Informationen zum Gesundheitszustand werden erfasst, um Ihnen optimale Übungsstunden zum Wohle Ihrer Gesundheit  bieten zu können. Kontaktdaten in Form von Telefonnummer und/oder E-Mail Adresse werden für eine eventuelle Kontaktaufnahme zur Organisation des Sportbetriebes gespeichert. Diese Angaben sind freiwillig und erfordern Ihre Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. 

  1. An wen werden meine Daten weitergegeben?

Personenbezogene Daten der Mitglieder, die am Wettkampfbetrieb teilnehmen, werden  zum Erwerb der Teilnahme-berechtigung an den jeweiligen Fachverband weitergeleitet. Innerhalb des Rehasports bekommen diejenigen Ihre Daten, die an der Abwicklung des Rehasports beteiligt sind.  Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (z. B. Sportstätten, Abrechnungszentren) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Diese sind uns gegenüber vertraglich zur Einhaltung derselben Datenschutzstandards verpflichtet, dürfen Ihre personenbezogenen Daten lediglich in gleichem Umfang und zu den gleichen Zwecken wie wir verarbeiten und sind unseren Weisungen unterworfen. Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Vereins ist zunächst zu beachten, dass wir die geltenden Datenschutzvorschriften beachten. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten und wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.  Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzuges an das Kreditinstitut weitergeleitet.

  1. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) oder Satzungen und Ordnungen ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Sobald die Speicherung der Daten nicht mehr zur Durchführung der Mitgliedschaft erforderlich ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

  1. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

  1. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen Ihrer Teilnahme am Sportangebot müssen Sie nur die personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung des jeweiligen Sportangebots erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich oder durch Satzungen und Ordnungen verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel eine Teilnahme ablehnen müssen.

Stand: August 2018